Zuschüsse für altersgerechten Badumbau

Wuss­ten Sie schon, dass die KfW für den alters­ge­rech­ten Umbau Ihres Bades bis zu 4.000 € an För­der­gel­dern erteilt?

Fol­gen­de Vor­aus­set­zun­gen müs­sen dafür erfüllt sein:

  • Sani­tär­räu­me müs­sen min­des­tens 1,80 m x 2,20 m groß sein.
  • Vor den Sani­tär­ob­jek­ten muss eine Bewe­gungs­flä­che von 0,90 m Brei­te und 1,20 m Tie­fe vor­han­den sein.
  • Der Abstand zwi­schen den Sani­tär­ob­jek­ten und der seit­li­chen Wand muss min­des­tens 0,25 m betra­gen.
  • Dusch­plät­ze müs­sen boden­gleich aus­ge­führt wer­den und mit rutsch­fes­ten oder rutsch­hem­men­den Boden­be­lä­gen ver­se­hen sein.
  • Über­gän­ge soll­ten vor­zugs­wei­se als geneig­te Flä­che aus­ge­bil­det sein.
  • Wasch­be­cken müs­sen min­des­tens 0,48 m tief sein und in der Höhe ent­spre­chend dem Bedarf der Nut­zer mon­tiert sein. Es muss Knie­raum zur Nut­zung im Sit­zen frei­ge­hal­ten wer­den.
  • WCs müs­sen in ihrer Sitz­hö­he ent­spre­chend dem Bedarf der Nut­zer ange­bracht wer­den oder in der Höhe fle­xi­bel mon­tier­bar sein.
  • Bade­wan­nen müs­sen eine Ein­stiegs­hö­he von maxi­mal 0,50 m auf­wei­sen oder einen seit­li­chen Tür­ein­stieg haben bzw. mit mobi­len Lift­sys­te­men unter­fahr­bar sein.

Wir bera­ten Sie ger­ne in allen Fra­gen zur bar­rie­re­frei­en Umge­stal­tung Ihrer Bad­räu­me.

↑ nach oben